Nachhaltigkeit

Gerade im Zuge des ökologischen Umdenkens ist Nachhaltigkeit bei Kunststoffprodukten eine Verantwortung die uns alle betrifft. 

Aus diesem Grund haben wir uns diesem Thema schon frühzeitig gestellt und können unseren Kunden daher den Einsatz von

- hochwertigen Recyklaten

- Biopolymeren

anbieten.

Auch wenn  sich derzeit eine einheitliche Definition für technische Biopolymere noch nicht etabliert hat, werden darunter z. B. Werkstoffe zusammengefasst, die aus biogenen Rohstoffen (nachwachsenden Rohstoffen) bestehen und/oder biologisch abbaubar sind (biogene und biologisch abbaubare Polymere). Darunter fallen also biobasierte Biopolymere, die biologisch abbaubar oder auch nicht biologisch abbaubar sind, als auch erdölbasierte Polymere, die biologisch abbaubar sind. Damit erfolgt eine Abgrenzung von den konventionellen, erdölbasierten Werkstoffen bzw. Kunststoffen, die nicht biologisch abbaubar sind, wie z. B. Polyethylen (PE), Polypropylen (PP) und Polyvinylchlorid (PVC).

Beim Einsatz von biologisch abbaubaren (Bio-) Polymeren ergeben sich dann häufig Rückfragen zu deren Kompostierbarkeit, da gerade dieses den ökologische Gedanken vermitteln zu scheint. Hier wird unterschieden zwischen industrieller Kompostierung und dem sogenannten Home Composting. Die Voraussetzungen zu deren Erfüllung ist stark voneinander abweichend.

Da wir zu diesem fachspezifischen Themen im stetem Kontakt mit renommierten Kunststoffinstituten stehen, können wir auf Wunsch zur Auswahl des entsprechenden Materials beratend zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.


 
E-Mail
Karte